Sonderfahrpläne zum „Rosensonntagsumzug“ in Büttelborn am 03.03.2019 und dortige Umleitung der Linie 63

Am Sonntag, dem 3. März 2019 findet in Büttelborn der traditionelle „Rosensonntagsumzug“ statt. Aus diesem Grund bietet die Lokale Nahverkehrsgesellschaft mbH Kreis Groß-Gerau zusätzliche Fahrten nach und ab Büttelborn an.

Die Sonderfahrpläne zum Fastnachtszug in Büttelborn stehen im Internet unter www.LNVG-GG.de in der Rubrik „Aktuelles/Meldungen zum Fahrplan“ zum Herunterladen bereit. Grundsätzlich enden in Büttelborn alle Sonderfahrten der Linien 22, 41 und 63 an einer Ersatzhaltestelle in der Taunusstraße (Höhe Ludwigstraße).

Am Fastnachtssonntag können in der Zeit von 12.00 Uhr bis Betriebsende die Büttelborner Haltestellen “Volkshaus”, “Kirche” und “Schwemmstraße” von der Linie 63 nicht angefahren werden. Von 12.00 bis 16.50 Uhr dient die Linie 63 in beiden Richtungen lediglich die oben erwähnte Ersatzhaltestelle in der Taunusstraße an. Von 17.00 Uhr bis Betriebsende fährt die Linie 63 in beiden Richtungen durch die Donaustraße. Dort werden Ersatzhaltestellen nahe der Taunusstraße und in der Mainzer Straße in Höhe der Pizzeria eingerichtet, an denen auch die Rückfahrten der Linien 22, 41 und 63 einsetzen.

Bei allen Fahrten gilt der RMV-Verbundtarif. Bitte beachten Sie, dass die Tageskarte preisgünstiger als zwei Einzelfahrkarten ist. Für Fahrten mit zwei bis fünf Personen lohnt sich die günstige Gruppentageskarte, die – wie alle Fahrkarten (außer Jahreskarten) – im Bus erhältlich ist. Sie gilt am Geltungstag bis 5.00 Uhr des Folgetages für beliebig viele Fahrten und kostet beispielsweise in der Relation Groß-Gerau – Büttelborn (Preisstufe 2) insgesamt 9,10 €. Mit Ausnahme von Einzelfahrkarten sind alle Fahrkarten im Vorverkauf erhältlich.

Die Änderungen werden in die RMV-Verbindungsauskunft eingepflegt. Weitere Informationen zu den Fahrplänen, den Fahrpreisen und den Umleitungen sind in der RMV-Mobilitätszentrale Groß-Gerau, Jahnstraße 1, Telefonnummer 06152/84777 erhältlich.

Zurück