Vorstand des Kulturrings Büttelborn trifft schwere Entscheidung: Kein Rosensonntagsumzug 2021

Die Vorstandsmitglieder des Kulturrings haben sich die Entscheidung nicht leicht gemacht. Aber in Büttelborn wird in der Fastnachtssaison 2021 der traditionelle Rosensonntagsumzug nicht stattfinden. Lange hat man die Entwicklung beobachtet und auf eine Besserung der Corona-Situation gehofft. Aber zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht absehbar, wann Großveranstaltungen wieder ohne allzu große Einschränkungen stattfinden können. Andererseits müsste man sich schon mitten in den Vorbereitungen für den nächsten Umzug befinden. Gemeinsam mit der Gemeinde wären schon längst Richtlinien auszuarbeiten und Gefahrenabschätzungen mit wirksamen Regelungen vorzunehmen, Vereine und andere Zugteilnehmer wären anzuschreiben und Kapellen zu verpflichten. Zu all dem sieht sich der Kulturring auf der Basis der aktuellen Informationen und der unsicheren Prognosen nicht in der Lage. Alle potentiellen Zugteilnehmer und die Besucher aus Büttelborn und dem Umland werden um Verständnis gebeten. Allerdings wäre aber wohl auch damit zu rechnen gewesen, dass bei weiterhin bestehender Ansteckungsgefahr einige Teilnehmer und auch Zuschauer weg geblieben wären. Und schließlich: Mit Maske und Abstand ließen sich Infektionsgefahren verringern – aber so lässt sich nicht Fastnacht feiern.

Es ist nicht das erste Mal, dass der Umzug ausfällt. Dies geschah z. B. nach der Flutkatastrophe in Hamburg, wegen des Golfkrieges oder auch witterungsbedingt. Der Kulturring geht davon aus, dass diese beliebte Veranstaltung auch diesmal umgehend wiederbelebt werden kann, wenn andere, unbelastete Zeiten kommen. Büttelborn wird sicher eine der Hochburgen des Karnevals im Kreis Groß-Gerau bleiben.

Zurück